Suchvorschläge

Schwimmbadwasseraufbereitung mit ProMinent: Präzise, digital und einfach

Juni 2024

Der AQWA Bäder- und Saunapark in Walldorf setzt auf Mess- und Regeltechnik von ProMinent. Der Komplettanbieter im Bereich Wasseraufbereitungstechnik stattete alle Becken des Walldorfer Bades mit allen Komponenten zur Korrektur von pH-, Chlor- und Redoxwert aus.

Alle Becken im Blick – Schwimmbadwasseraufbereitung mit ProMinent: Präzise, digital und einfach

Bei hoher Schwimmbadauslastung eine einwandfreie Wasserqualität bieten zu können, kann eine Herausforderung sein. Gerade die optimale Einhaltung aller vorgeschriebenen Sollwerte – wie die des gebundenen Chlors oder des Chlorats – muss jedoch stets gewährleistet sein. Der AQWA Bäder- und Saunapark in Walldorf setzt daher auf Mess- und Regeltechnik von ProMinent. Der Komplettanbieter im Bereich Wasseraufbereitungstechnik stattete die sechs Becken des Walldorfer Bades mit allen Komponenten zur Korrektur von pH-, Chlor- und Redoxwert aus. Die Produkte überzeugten hier mit hochpräziser und verlässlicher Mess- und Dosiertechnik, hoher Bedienfreundlichkeit, wenig Wartungsaufwand sowie einem guten Preis-Leistungsverhältnis.

Die Wasserqualität ist in Schwimmbädern dem ständigen Eintrag von Verschmutzungen durch den Badebetrieb ausgesetzt. Allein durch den Aufenthalt der Badegäste im Wasser werden Schmutz in Form von Talg oder Ammoniak und Keime in die Becken eingebracht. Viele Störgrößen beeinflussen daher die Chlorkonzentration sowie den pH- und Redoxwert. Um das Badewasser im Becken dennoch rein zu halten, wird es permanent durchströmt und im Kreislauf gehalten.

Das überlaufende Beckenwasser gelangt hierdurch über eine Rinne in den Schwallwasserbehälter und durchläuft anschließend eine mehrstufige Aufbereitung: Sandfiltration, Absorption, UV-Bestrahlung, Desinfektionszugabe und pH-Wert-Einstellung. Diese Schritte stellen sicher, dass das Badewasser stets bestimmte Richtwerte erfüllt, allen voran die DIN-Werte der DIN 19643, die als Grundlage im Infektionsschutzgesetz dienen.

Der AQWA Bäder- und Saunapark in Walldorf suchte für das Management von sieben Kreisläufen – sechs Becken plus Rückspülbehälter – eine zuverlässige und präzise Lösung zur Messung der relevanten Werte und zur exakten Dosierung des freien Chlors. Darüber hinaus sollte die Anlage wartungsarm und langlebig sein.

Präzise messen und dosieren

Für den Betrieb der sieben Beckenkreisläufe im AQWA-Badepark war die Installation des DULCOMARIN 3 von ProMinent die optimale Lösung. Das Mess- und Regel-System ist mit den entsprechenden Sensoren für die Parameter pH-Wert, Chlor und Redoxpotenzial ausgestattet und bietet darüber hinaus gerade für Schwimmbäder mit mehr als einem Beckenkreislauf einen besonderen Vorteil: Das System kommt in der Ausführung Global Unit als Zentralgerät anstelle vieler Einzelgeräte zum Einsatz. Im DULCOMARIN 3 laufen alle Informationen der einzelnen Becken und damit verbundenen Regelkreisläufe zusammen. Bis zu 16 Filterkreisläufe kann die Global Unit darstellen. Bei den angeschlossenen Kreisläufen wird auf Module zurückgegriffen, die lediglich die Messdaten übermitteln und Ausgänge steuern. „Durch diesen modularen Aufbau müssen nicht viele baugleiche Anlagen in Koexistenz betrieben werden“, erläutert Lars Albrecht, Außendienstvertrieb Schwimmbad, Trink- und Abwasser bei ProMinent Deutschland. Das hat neben einer guten Übersichtlichkeit auch den Vorteil, dass das System zu einem guten Preis-Leistungsverhältnis angeboten werden kann.

„In Sachen Präzision und Zuverlässigkeit haben mich die ProMinent-Produkte seit jeher überzeugt. Sie unterstützen uns zuverlässig, jederzeit die strengen Hygienevorschriften für unsere Becken einzuhalten“, berichtet Stefan Gottschalk, Abteilungsleiter AQWA Bäder- und Saunapark bei den Stadtwerken Walldorf. Lars Albrecht betont: „Unsere Geräte und Anlagen können ausnahmslos alle erforderlichen Werte und Stoffe messen und einregeln und das mit einer Präzision und Konstanz, die in der Branche führend ist. Ständiges Nachjustieren entfällt.“ ProMinent nutzt ein membranbedecktes Messprinzip zur Chlormessung. Anode und Kathode sind dabei durch eine Membran und ein Elektrolyt als Transferflüssigkeit geschützt. „Dadurch nutzt sich die Anode nicht so schnell ab wie bei anderen Geräten und liefert bessere Messergebnisse“, erklärt Albrecht.

Einfach bedienen und ablesen

Der DULCOMARIN 3 bietet eine neue Dimension in Sachen Bedienfreundlichkeit, wie beispielsweise die einfache Kalibrierung der Sensoren mit Videotutorial-Unterstützung. Die Bedienung selbst erfolgt auf einem großen 7“ Touch-Display. Ansteuerbar ist das Gerät auch über mobile Endgeräte für mehr Komfort, mehr Sicherheit und eine Bedienung aus der Ferne. So lässt sich direkt erkennen, ob beispielsweise der Chlor-Gehalt plötzlich abfällt, weil eine Pumpe ausgefallen oder eine Leitung verstopft ist. Die Walldorfer nutzen den DULCOMARIN 3 über den Webbrowser und lesen die Werte bequem am PC ab, sodass sich niemand zur Überprüfung der Werte in den Technikkeller begeben muss. „Es besteht außerdem die Möglichkeit, E-Mail-Adressen im Gerät zu hinterlegen, an die dreimal täglich automatisch ein Report zu den aktuellen Werten gesendet wird“, ergänzt Albrecht. Zudem ist der DULCOMARIN 3 noch einmal vielfältiger in seinen Schnittstellen und sowohl in WLAN-Netzen als auch in LAN-Netzen einsetzbar.

Wirtschaftlich und effizient steuern

„Es ist uns nun möglich, unsere eingesetzten Badewasser-Chemikalien im Hinblick auf Wirtschaftlichkeit und Effizienz bestmöglich zu dosieren. Das kommt uns auch in Sachen Umweltschutz entgegen, der uns sehr wichtig ist. Ressourcen schonen wir zudem durch die längere Lebensdauer der Geräte“, ergänzt Stefan Gottschalk.

In der Betriebsart Eco!Mode, einem Energiespar-Betriebsmodus, passt sich die Umwälzleistung der Pumpen an die Wasserqualität an. Gemessene DIN-Hygieneparameter sind pH-Wert, Redox, freies und gebundenes Chlor. Auf Basis der Messwerte werden Chemikalien dann bedarfsgenau dosiert. Zudem lässt sich ein Timer in bis zu 24 Zonen mit den gewünschten Werten einrichten, so zum Beispiel für eine Nachtabsenkung. Im Betrieb ohne Badegäste lässt sich die Leistung dann bis zur Mindestdurchströmung reduzieren. Laufende Energiekosten werden auf diese Weise reduziert und Chemikalien eingespart.

Bequem umrüsten von DULCOMARIN 2 auf 3

„Die Umrüstung vom Vorgängermodell DULCOMARIN 2 auf den DULCOMARIN 3 ist unkompliziert machbar, in nur zwei Stunden und bei laufendem Badebetrieb. Das ist möglich, da der DULCOMARIN 3 nur als Zentralgerät ausgetauscht werden muss, alle anderen Beckenkreisläufe können bestehen bleiben. Auch die Kosten für das Upgrade sind sehr überschaubar,“ betont Lars Albrecht.

In Kinderbecken und Whirlpool kommt zudem ein weiteres ProMinent-Produkt zum Einsatz: Die DULCODES UVC-Desinfektionsanlage sorgt für eine zuverlässige Sekundärdesinfektion und für einen photochemischen Abbau von gebundenem Chlor im Badewasser. Die dabei eingesetzte UV-Bestrahlung ist in der modernen Wasseraufbereitung ein sicheres, chemiefreies und zuverlässiges Desinfektionsverfahren.

Eckdaten

  • Schwimmbadwasseraufbereitung im AQWA Bäder- und Saunapark in Walldorf mit Hallenbad, Freibad, Badesee und Saunalandschaft
  • Management von sieben Kreisläufen (sechs Becken plus Rückspülbehälter) mit dem Mess- und Regelsystem DULCOMARIN 3
  • Präzise Lösung zur Messung der relevanten Werte und zur exakten Dosierung des freien Chlors
  • Einsatz von zwei DULCODES UVC-Desinfektionsanlagen zur Sekundärdesinfektion und dem effizienten photochemischen Abbau von gebundenem Chlor im Badewasser
  • Reduzierte Betriebskosten durch einfach zu installierende und zu bedienende kundenspezifische Komplettlösungen mit geringem Wartungsaufwand

Weitere Informationen finden Sie hier: Dulcomarin 3

Kontaktieren Sie uns

Sales Office

ProMinent Dosiertechnik Ges.m.b.H.

»Wir stehen Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung und freuen uns über Ihre Anfrage. «

+43 7448 3040 0  Anfrage senden   

News und Events

ProMinent Newsletter - aktuelle News, genau auf Sie zugeschnitten! Jetzt anmelden